Vatertag in Tomanien

Mit dem Bollerwagen durch die Gaue
vatertagNach dem Muttertag, folgt der Vatertag und dieser wird in Tomanien natürlich traditionell mit Bier, Grill und Bollerwagen gefeiert.
Ein Tag auf den sich die tomanischen Väter schon lange freuen und vorbereiten, denn nur wer gut vorbereitet ist, der übersteht diesen Tag auch in annehmbarem Zustand.
Wir wünschen allen tomanischen Vätern einen gelungenen Vatertag!

Ode an die Mutter

Tomanien begeht den Muttertag
muttertagDir liebe Mama zu deinem Ehrentag
Ich wäre nie gewaschen
Und meistens nicht gekämmt
Die Strümpfe hätten Löcher
Und schmutzig wär mein Hemd
Ich hätte schwarze Füße
Die Zähne schwarz wie Ruß
Und bis zu beiden Ohren
Den Mund voll Pflaumenmus
Ich könnte auch nicht schlafen
Wenn du nicht manchmal kämst
Und mich dann wenn ich träume
In deine Arme nähmst
Oh, Mütterlein
In Ehren will ich dich halten fein
Auf ewig sollst du wohnen
In meinem Herzelein

1. Mai 2015

Rede von Alfred Tetzlaff
alfred-Tezlaff Auf der Zentralen Kundgebung in Machowitz hielt der Kauenwart Alfred Tetzlaff die Rede zum 1.Mai:

„Malocher und Volksgenossen!
Heute haben wir uns hier im wunderschönen Machowitz versammelt, um die zu ehren, die diese schöne Stadt ermöglicht und erbaut haben: Die Malocher!
Was wäre ein Volk ohne seine Malocher? Nichts!
Es heißt nicht umsonst, „Wer die Maloche nicht ehrt, ist die Stulle nicht wert!“
Ohne Maloche und ohne Malocher ist Nichts möglich!
Wer soll denn die Kohle verdienen, wenn nicht der Malocher?
Darum ist der Tag der Maloche, auch nicht der Tag der Politiker, Funktionäre und Bonzen, sondern der Tag der Malocher!
Ohne uns läuft gar nichts! Nicht nur in Tomanien, sondern überall!
Wir lassen uns auch nicht dat Schmierfett von der Stulle nehmen, sondern wir fordern unsere Rechte ein!
Nicht mehr irgendwelche Funktionäre sollen die Städte regieren, sondern ein Malocherrat!
Die Malocher in die Rathäuser!
Wer alles durch seine Hände Maloche erwirtschaftet, der soll auch dat sagen haben!

Wie ich schon sagte, „Wer die Maloche nicht ehrt, ist die Stulle nicht wert!“
Auch in Tomanien gibt es Faulpelze! Den größten Faulpelz aller Zeiten, der hier mal vor Jahren als Gauverleiter des Weißgaus anfing, hat man vor kurzem zu Recht aus dem Land gejagt. Ich rede von Wilhelm K., den wir Machowitzer als den faulsten Müllmann von Machowitz kennen. Solch Leute sollen dahin gehen, wo sich Fuchs und Hase Gute Nacht sagen, so faule Subjekte braucht Tomanien nicht.
Wer nicht malochen kann, der verdient unsere Unterstützung!
Wer nicht malochen will, der verdient unseren Arschtritt!

So, nun habe ich Durst und habe auch genug gesagt!“

1. Mai 2015

Tomanien begeht den Tag der Malocher
mai01Wie immer am 1.Mai begeht man im Schwarzweiß Reich, wenn auch nicht immer nüchtern, den Tag der Malocher.
Traditionell findet die Zentrale Kundgebung in Machowitz statt. Hauptredner der Zentralen Kundgebung ist der Kauenwart der Zeche Glückauf, Alfred Tetzlaff.
Tomanien ist Stolz auf seine Malocher und sie, die Malocher, spielen in Tomanien den Mittelpunkt und dieses Tag für Tag und Nacht für Nacht, und nicht nur am Tag der Maloche. Eben der Malocher von Nebenan steht in Tomanien im Mittelpunkt und nicht irgendwelche, Politiker, Funktionäre oder Bonzen, wie es in anderen Staaten leider immer noch die Realität ist. Daher kann man mit Fug und Recht behaupten, dass Tomanien nicht nur der einzige Schwarzweiß Staat, sondern auch der einzige Malocher Staat ist.

Hier in Tomanien steht der im Mittelpunkt der das Volk ausmacht: Der Malocher! Darauf sind die Tomanien stolz, sie sind stolz darauf der einzige Malocher Staat zu sein.
Der Tomanische Bote wird in seiner morgigen Ausgabe ausführlich von dem Tag der Maloche berichten.