Martinsumzug 2014

Krakeelende Blagen nerven Volksgenossen
martinszug-02Herringsfass (Osterlich) – Wieder einmal marschierten Blagen mit selbst gebastelten, windschiefen, lebensgefährlichen Laternen durch die Straßen, um laut krakeelend Süßigkeiten zu schnorren.
Gut dran ist der, wer das Schellen an der Haustür „überhört“, denn er kann zum einen seine Süßigkeiten selbst vertilgen und muss sich zweitens nicht das Krakeele um diesen Martin anhören:
„Sankt Martin, Sankt Martin,
Sankt Martin ritt durch Schnee und Wind,
sein Ross, das trug ihn fort geschwind.
Sankt Martin ritt mit leichtem Mut,
sein Mantel deckt ihn warm und gut.“
Besonders schlimm wird es, wenn man übermotivierte Kinder vor der Tür hat, die einem auch noch alle acht Strophen zum Besten geben wollen. Denken Sie im nächsten Jahr am 10. November daran, „Machen Sie das Licht aus und verkriechen sich unter dem Bett!“

Wintereinbruch?

Osterlich bereitet sich auf den Winter vor.

winterdienstDie Insel Osterlich ist für kälteres Klima bekannt. So rechnet man hier bereits in der Nacht vom 23. auf den 24. Oktober und am Tag des 24. Oktobers mit Schneefällen.
Die Volksgenossen von Herringsfass und Saltkrokan bereiten sich auf den Winterdienst vor und bereiten Glühwein zu. Auch Schneeschieber wurden schon einmal auf Hochglanz poliert. Hein Mehlmann, Ortsverleiter von Saltkrokan meinte, „Die Salzheringe sind eingesalzen, die Pudelmützen und Handschuhe gestrickt, der Winter kann kommen.“
Die Inselkinder holten ihre Gleitschuhe und Schlitten aus dem Keller. Allgemein freut man sich auf die Kalte Jahreszeit und ist bestens vorbereitet.
Ob der Winter nur ein kurzes Gastspiel gibt, oder dauerhaft bleibt, ist noch nicht absehbar.

MS Klabautermann im Hafen von Herringsfass eingelaufen!

Die Bevölkerung bereitete den Heimkehrern einen stürmischen Empfang.

heimkehrerMit reichlich Tiefgang und völlig erschöpften und durchnässten Heimkehrern fuhr die MS Klabautermann am frühen Samstagmorgen in den Hafen von Herringsfass auf Osterlich ein.
Unter den Heimkehrern befand sich auch der bisherige tomanische Botschafter in Alcasalsa, Eugen von Alzstatt, nebst Eheweib und Diener. Eugen von Alzstatt, der das Amt des Gauverleiter des Graugaus übernehmen wird, brach freudig zusammen und stammelte überglücklich, „Dass ich das noch erleben darf! Friderike, keine Eimer mehr, keine Eimer mehr!“ Auch andere Heimkehrer fielen in den Schlachtruf, „Keine Eimer mehr!“, ein.

Der Reichsprotektor von Osterlich, Möppel von Paledo und dessen Verlobte, Ronja Löffelstiel begrüßten die Heimkehrer in der Heimat.
Möppel von Paledo richtete einige Worte an die Heimkehrer, „Volksgenossinnen und Volksgenossen! ‚Der Mensch ist gut, der nicht vergisst, dass ihm die Heimat heilig ist!’. Nun habt ihr nach einer langen Zeit in der Diaspora wieder tomanischen Boden unter den Füßen!
Es heißt nicht umsonst, ‚Der Mensch muss eine Heimat haben, ein Stück Sonne, ein Stück Erde, ein Stück Brot!’ All dieses habt ihr nun wieder! All dieses und noch viel mehr, denn ihr seid nun in der Gemeinschaft von Gleichgesinnten, unter Freunden und Kameraden. Werdet Teil dieser einmaligen Volksgemeinschaft! Feiert und lebt mit euren Nachbarn! Die Zeiten der Gleichgültigkeit sind vorbei. In Tomanien lebt man das Miteinander! Hier steht man zusammen! Hier ist jeder ein Teil der großen tomanischen Volksgemeinschaft! Gesundheit Hynkel!“
Nach der kurzen Ansprache des Reichsprotektors wurde die tomanische Hymne angestimmt.
Willkommen in der Heimat, Volksgenossen Heimkehrer!

MS Klabautermann sticht in See

Die „Heim zu Hynkel“ Kampagne läuft an.

klabautermannRührwerk – In den frühen Morgenstunden hat die MS Klabautermann den Rührwerker Hafen verlassen. Ziel ist die Republik Alcasalsa, wo die ersten Heimkehrer an Bord genommen werden sollen. Kapitän Rumbuddel sagte gegenüber dem Tomanischen Boten, „Wenn Poseidon es will, dann werden wir am 28. Februar in Alcasalsa eintreffen. Wenn nicht, denn nicht.“ Auf Nachfrage des Tomanischen Boten bestätigte Kapitän Rumbuddel, dass er den 28. Februar 2014 meinte. Die Heimkehrer die an Bord gehen sollen, sollen sich auf der Insel Osterlich ansiedeln.
Der Reichsprotektor von Osterlich, Möppel von Paledo sagte, „Ganz Osterlich hofft, dass die Klabautermann unsere Heimkehrer sicher bis nach Tomanien bringen wird. Und wir sind froh, dass Osterlich die erste Fuhre Heimkehrer abbekommt, denn bei der ersten Reise sind die Chancen doch noch am größten.“
Hans von Pappel, Verleiter des Tomanischen Heimkehrer Bund (THB) betonte, dass die MS Klabautermann durchaus noch seetüchtig sein sollte und dass zudem genügend Eimer an Bord seien, um eventuell eintretendes Wasser abschöpfen zu können.
Auf die Frage, ob die MS Klabautermann auch mit Rettungsbooten ausgestattet sei, sagte Hans von Pappel, „Die MS Klabautermann ist ein Rettungsboot und ein Rettungsboot brauche doch nun keine Rettungsboote!“.
Der Tomanische Boote wünscht den Heimkehren jedenfalls „Mast und Schotbruch“.

Maloche im Februar 2014

stellenmarkt

Die Gemeinde Herringsfass auf Osterlich bietet folgende freie Malochestellen an:

Kurhotel „Steife Brise“
Hilfshausdiener
Voraussetzungen: Arbeitsam
Gehalt: 45 Schuck mtl. plus freie Unterkunft.

Küchenhilfe:
Voraussetzungen: Arbeitsam
Gehalt: 45 Schuck mtl. plus freie Unterkunft.

Hilfsputzfrau / Hilfsputzmann
Voraussetzungen: Arbeitsam
Gehalt: 45 Schuck mtl. plus freie Unterkunft.

Kinderlandheim Herringsfass

Hilfslehrer / Hilfslehrerin
Voraussetzungen: Guter Umgang mit Kindern
Gehalt: 45 Schuck mtl. plus freie Unterkunft.

Hilfshausmeister
Voraussetzungen: Arbeitsam, Geschickt & handwerklich begabt
Gehalt: 45 Schuck mtl. plus freie Unterkunft.

Küchenhilfe:
Voraussetzungen: Arbeitsam
Gehalt: 45 Schuck mtl. plus freie Unterkunft.

Hilfsputzfrau / Hilfsputzmann
Voraussetzungen: Arbeitsam
Gehalt: 45 Schuck mtl. plus freie Unterkunft.

Inselschule Osterlich

Hilfslehrer / Hilfslehrerin
Voraussetzungen: Guter Umgang mit Kindern
Gehalt: 45 Schuck mtl. plus freie Unterkunft.

Hilfshausmeister
Voraussetzungen: Arbeitsam, Geschickt & handwerklich begabt
Gehalt: 45 Schuck mtl. plus freie Unterkunft.

Konfitürenfabrik

Hilfsmalocher / Hilfsmalocherin
Voraussetzungen: Arbeitsam
Gehalt: 45 Schuck mtl. plus freie Unterkunft.

Zwiebackfabrik

Hilfsmalocher / Hilfsmalocherin
Voraussetzungen: Arbeitsam
Gehalt: 45 Schuck mtl. plus freie Unterkunft.

Bewerbungen an das Reichsmalocheamt: malocheamt@tomanien.info

Es wird darauf hingewiesen dass laut tomanischen Malochegesetz nur ledige Frauen malochen dürfen. Verheiratete Frauen haben sich um den Haushalt, ihren Mann und ihre Kinder zu kümmern, wofür sie eine monatliche Summe von 22,50 Schuck erhalten.